Maibaum-Verein

St. Markus München-Neuaubing e.V.

 

 Jahr 2006

2014 2013 2012 2011 2010 2009

2008

2007

 2006

2005

2004

2003

2002

2001


17.12.2006 Leserbrief in der Aubing-Neuaubinger Zeitung Ausgabe Nr. 48

Download

Am 01.12.2006 wurde in der Aubing-Neuaubinger Zeitung Ausgabe Nr. 48 ein Leserbrief abgedruckt, der aus unserer Sicht nicht unwidersprochen hingenommen werden konnte.

Der Webmaster schrieb in seiner Eigenschaft als Schrift-und Protokollführer des Maibaum-Vereins St.Markus München-Neuaubing e.V. und für den PGR St.Markus/Öffentlichkeitsarbeit nach Absprache mit den 1.Vorständen des MBV (Günter Bauer) und des G.T.E.V.Almfrieden Aubing (Karl-Heinz Holler) sowie mit Frau Bezirksrätin Barbara Kuhn ebenfalls einen Leserbrief, der in der Ausgabe Nr. 51 der Aubing-Neuaubinger Zeitung vom 22.12.2006 veröffentlicht wurde.

17.11.2006 Jahrtag des Maibaum-Vereins
 

Auch dieses Jahr ehrte der Verein seine verstorbenen Mitglieder mit einem Kranz am Kreuz vor der Pfarrkirche St. Markus. Die Ehrung nahmen Günter Bauer und Dietmar Ressel unter dem geistlichen Beistand unserer Vereinskameraden Pater Roland Geßwein, Pfarrer Stefan Menzel und Pfarrer Thomas Tauchert, im Beisein unserer Fahnenabordnung und der Abordnung unseres Patenvereins G.T.E.V. Almfrieden Aubing, vor.  Sehr schön war auch der vorangegangene Gottesdienst, an dem über 50 Vereinsmitglieder teilnahmen.
Er wurde weitgehend von folgenden Vereinsmitgliedern gestaltet:
Gottesdienst: Pater Roland Geßwein, Pfarrer Stefan Menzel und Pfarrer Thomas Tauchert
Lesung und Fürbitten: Monika Thalmaier
Verlesung der Verstorbenen: Alfred Lehmann
Anzünden der Kerzen für die Verstorbenen: Manfred Rickert und Wolfgang Thalmaier

Fahnenabordnung: Alfred Rieger,  Helmut Leising und Franz Heizer
Fackelabordnung:
  Reinhard Bauer, Konrad Bauer,
Kurt Budell,  Heinz Jessen, Christine Musso, Manfred Rickert

Eine schöne Geste ist immer das Anzünden von jeweils einer Kerze für die nun 34 Verstorbenen und die Verlesung aller Namen); vielen Dank auch an Frau Nassl für die Begleitung an der Orgel.

Nach der Kranzniederlegung trafen wir uns dann im Clubraum zum gemütlichen Beisammensein, wo Manfred Rickert mit seiner Ziehharmonika auf bewährte Art für Stimmung sorgte.


(Fotos Alfred Lehmann)
14.11.2006 Aufnahme der Söldner in die ARGE
 

So wart es heut zur frühen Abendstund geschehen, das Ubo´s Soeldner sich als Mitglied in den Reihen der Aubinger Vereine ansehen darf.

Die ArbeitsGemeinschaft der Aubinger Vereine stimmte einstimmig dafür, das sich die Söldner als deren Mitglied ansehen dürfen.
Viele neue Möglichkeiten eröffnen sich damit nicht nur den Söldnern, sondern auch den anderen Vereinen dieser ArGe, welche sich neugierig über unsere Präsentationsmappen und Flyer stürmten.

Ein besonderes Augenmerk liegt gerade für uns auf dem Jahr 2010 anno domini.
In diesem Jahr wird sich das 1000 jährige Bestehen Aubings, oder auch Ubingen, wie unser großer Sippenführer Ubo es zu seiner Zeit nannte, jähren. Das wird ein Spektakel wie es Ubingen, Munichen und all das ansässige Volk selten gesehen hat.

So lasset uns der Dinge harren, die da kommen und wollen wir unser Bestes geben wenn die Zeit reif ist!

Vae Victis

Duncan O`Brady

03.11.2006 Hoagartn
 

Unser alljährlich im November stattfindender Hoagartn war wieder einmal rundum gelungen. Gut 150 Gäste und Mitwirkende kamen am 03.11.2006 in den Pfarrsaal von St.Markus und machten den Abend zu einem großen Erfolg. Neben vielen Vereinsmitgliedern waren auch wieder Vertreter des VdK Aubing, des Männergesangsvereins Germania Aubing und von unserem Patenverein G.T.E.V. Almfrieden Aubing anwesend. Außerdem konnten wir Bezirksrätin Barbara Kuhn mit ihrem Gatten begrüßen. Günter Bauer führte durch den Abend und Alfred Saur trug zum Vergnügen der Gäste einige seiner großartigen Gedichte und Geschichten vor.

Als Musiker wirkten mit:

Alt-Aubinger Sänger, Kronwinkler Ziach-und Saitnmusi, Leonhardimusi, Markus-Musi, Waldhäusl-Zwoagsang, de zwoa Windachtaler und es tanzten wieder Mitglieder der Volkstanzgruppe Tanzmühle-München die auch spontan einige Gäste, darunter auch Pfarrer Roland Gesswein, zum Mittanzen animierten.

 

Zum Schluss gratulierte der Waldhäusl-Zwoagsang, mit Josef Trischler (dem früheren Mesner von St.Markus), unserem 1.Vorstand Günter Bauer und seiner Frau Gertrud zum 44. Hochzeitstag mit einem Ständchen.


(Fotos Alfred Lehmann)
20.10.2006 Brotprüfung 2006
  Unser Vereinsmitglied Martin Reicherzer, Bäcker aus Neuaubing, hat dieses Jahr bei der Brotprüfung der Bäckerinnung für sein Toscana Brot eine Goldmedaille (höchste zu vergebende Auszeichnung des deutschen Bäckerhandwerks für hervorragende und gleichbleibende Qualität bei drei aufeinander folgenden Prüfungen)  erhalten.

Der Maibaum-Verein gratuliert herzlich.

19.10.2006 Vereinsmitglied Sonja Fürst-Szymanski und Sepp Fürst haben einen Sohn (Fotos Alfred Lehmann)
 

15.10.2006

60.Geburtstag unseres Vereinsmitglieds Staatssekretär Dr. Otmar Bernhard

 


von links: Gertrud Bauer, Günter Bauer, Alfred Lehmann, Maria Szymanski, Dietmar Ressel, Dr.Otmar Bernhard, Manfred Rickert, Christine Musso
(Foto: Barbara Kuhn)


Am 15.10.2006 feierte Dr. Bernhard mit vielen Parteifreunden, Bekanten und Familienangehörigen seinen 60. Geburtstag im Hotel Bayerischer Hof. Zu diesem Geburtstagsempfang lud die CSU auch unseren Ersten Vorstand Günter Bauer mit Frau Gertrud sowie unsere Fahnenabordnung mit Begleitung ein. Auch die Fahnenabordnungen unseres Patenvereins des G.T.E.V. Almfrieden München-Aubing e.V. und anderer Trachtenvereine waren eingeladen. Außerdem waren noch viele andere Vereine aus dem Münchner Westen, dem Dr. Bernhard besonders verbunden ist, gekommen: so z.B. Männergesangverein Germania Aubing

Burschenverein Aubing

Freiwillige Feuerwehr Aubing

und das Trommlercorps Aubing.

Aber auch aus Pasing, Allach und Obermenzing waren Abordnungen anwesend.


(Foto: Alfred Lehmann


Staatsminister Erwin Huber (Foto: Alfred Lehmann)

Auch viele Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, wie beispielsweise der designierte OB-Kandidat Stadtrat Josef Schmid, Fraktionsvorsitzender Joachim Herrmann und Staatsminister Erwin Huber waren gekommen und hielten ihre Laudationes auf den Jubilar.

unsere Fahnenabordnung:
Alfred Lehmann, Dietmar Ressel, Manfred Rickert
(Foto: Maria Szymanski)


Dr. Bernhard (Foto: Alfred Lehmann)

Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber sandte eine Videobotschaft aus Berlin.
(Foto: Alfred Lehmann)

Dann trat Dr. Bernhard, der seit 26.04.2003 Mitglied im Maibaum-Verein St. Markus München Neuaubing und seit Anfang 2006 auch bei unserem Patenverein Almfrieden Aubing ist, selbst ans Rednerpult und hielt eine launige Rede. Er erzählte u. a., dass er am 6. Oktober (seinem Geburtstag) einen wichtigen Termin mit dem spanischen Umwelt-Minister hatte und daher nicht mit seiner Familie feiern konnte. Als er am Flughafen in Mallorca ankam, stellte sich heraus, dass ihn statt des spanischen Ministers seine Ehefrau, Gisela Mayrhofer-Bernhard zusammen mit seiner Familie, mit der er dann drei wunderschöne freie Tage genoss, erwartete.


Nach den Reden wurde dann das Buffet eröffnet und die Fahnenabordnungen konnten ihre Fahnen in die extra aus Aubing mitgebrachten Fahnenständer abstellen. Viele Gespräche, Einlagen des Trommlerchorps und eine gute Blaskapelle rundeten den Abend ab.

Im Gewühl gesichtet haben wir auch den Landtagspräsidenten Dr. Gebhard Glück, den CSU-Generalsekretär Markus Söder, sowie den Fraktionsvorsitzenden der Münchner Rathaus-CSU Stadtrat Hans Podiuk. Natürlich war auch Stadtrat Helmut Pfundstein und der BA Vorsitzende Anton Fürst, Bezirksrätin Barbara Kuhn mit ihrem Mann Joachim, sowie der Bezirksrat a.D. Hans Slezak unter den Festgästen.


in fröhlicher Runde (Foto: Günter Bauer)

 

Sehr haben wir uns gefreut, als dann noch unser Pfarrer von St. Markus, Pater Roland Geßwein, zu uns stieß. Wir waren schon mächtig stolz, bei so einem besonderen Ereignis dabei sein zu können. Wir möchten uns nochmals bei Dr. Otmar Bernhard und seiner Frau Gisela Mayrhofer-Bernhard recht herzlich für die Einladung zu diesem unvergesslichen Abend bedanken.

05.10.2006

Senioren-Nachmittag in St. Markus (Günter Bauer referiert über Bayern)
 

03.09.2006

Festtag zum 100-jährigen Jubiläum des BV Aubing

Der Festtag mit Fahnenweihe der restaurierten Burschen-Fahne begann bereits um 7.00 Uhr mit dem Weckruf durch Aubing. Ab 8.00 Uhr war der Empfang der Vereine im Festzelt, wobei von uns zunächst nur ein kleines Häuflein erschienen war.

Um 9.30 Uhr begann dann der Kirchenzug mit Kranzniederlegung und Zapfenstreich vom Festzelt zum Kriegerdenkmal Alto/Ecke Bergsonstraße mit Böllerschützen und Trommlerchorps Aubing. Unser Verein wurde wieder durch
Taferlbua Michael Bauer sowie der Fahnenabordnung Kurt Budell, Heinz Jessen und Dieter Kratzsch angeführt. Leider waren wir diesmal beim Kirchenzug nicht so stark wie in den vergangenen Jahren vertreten. Um 10.30 Uhr wurde dann im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in St. Quirin die restaurierte Fahne nachgeweiht.

Anschließend zog alles zum Festzelt und stärkte sich dann bei Musik der Stimmungsband "D´Sandler" für den um 14.30 Uhr beginnenden Festumzug durch Aubing. Angeführt nun durch Taferlbua Josef Moosreiner und Fahnenträger Alfred Lehmann (Fahnenbegleiter wie vorher), war unsere Abordnung nun doch etwas größer. Bei teilweise starken Windböen war das Tragen unserer Standarte (fängt jedes Lüftchen wie ein Spinacker-Segel) keine reines Vergnügen (Der Fahneträger wünschte sich ein ums andere Mal eine "ordentliche" Fahne - die hängt runter und bietet dem Wind nicht diese Angriffsfläche...). Wieder beim Zelt angekommen mussten alle Fahnenträger zur Fahnenparade durch den Mittelgang des Zeltes einziehen, wobei die Fahneträger nach Möglichkeit (und Kraft) ihre Fahne schwenkten.
 

Nun hatte unser Wachkoordinator Manfred Rickert ja an diesem Tag Geburtstag. Zu diesem Anlass machten ihm die Obermenzinger Burschen eine besonderes Geschenk: Als deren Fahnenträger seine Fahne schwenkte, brach die Stange durch und eine Teil traf Mani, der direkt am Mittelgang saß, am Kopf (Platzwunde). War den Burschen furchtbar peinlich, aber die konnten ja nun wirklich nichts dafür und wer den Dickschädel von Mani kennt, kann sich denken, dass er bereits 15 Minuten später wieder am Platz war (nach einer kurzen Versorgung durch die Aubinger Sanis).
 

Ab 16.00 Uhr wurden dann die Erinnerungsgaben sowie der Weit- und Meistpreis vergeben, wobei unser Verein den Meistpreis erhielt (wir waren tatsächlich der Verein  mit den meisten Anmeldungen - man muss aber sagen, dass unsere Mitglieder "eher nacheinander" als zugleich anwesend waren, sodass wir diesmal leider nicht dieses geschlossene Bild eines großen Vereins abgaben...).

31.08.2006 Tag der Vereine
 

Zur Eröffnung des 16. Aubinger Herbstfestes fand wieder das traditionelle Standkonzert am Kriegerdenkmal und der anschließende festliche Umzug der Vereine, bei dem unser Verein auch dieses Jahr wieder  mit Fahnenabordnung, Taferlbua Michael Bauer und vielen Mitgliedern teilnahm, statt.
Das Festprogramm im Zelt wurde von der Würmtal Blaskapelle Unterbrunn begleitet. Um etwa 19.00 Uhr begann der Festabend mit dem traditionellen Anzapfen des Schirmherrn Dr. Otmar Bernhard. Am Festprogramm wirken wie jedes Jahr der G.T.E.V. Almfrieden Aubing, der Trommlercorps Aubing sowie der Männergesangsverein Germania mit. Der Veteranenverein Aubing veranstaltete das mittlerweile zu einer festen Institution gewordene Maßkrugstemmen. Der Titelverteidiger,
Stadtrat Helmut Pfundstein, der Champion der letzten Jahre, war diesmal nicht in Form und belegte den 4.Platz, Rudi Ranftl hies diesmal der Sieger, Richard Strixner belegte den 2. Platz.

02.06.2006 Rechenschaftsbericht
Download Zum Rechenschaftsbericht begrüßte unser zweiter Vorstand Dietmar Ressel in Vertretung des erkrankten Günter Bauer die anwesenden Vereinsmitglieder.

zum Protokoll des Rechenschaftsberichts am 02.06.2006:

01.05.2006

Festzug und Maibaumaufstellen

Es waren dieses Jahr nach unserer Schätzung so viele Zuschauer wie noch nie anwesend (begünstigt durch das schöne Wetter und auch durch die Tatsache, dass in Aubing kein Baum aufgestellt wurde. Dadurch waren auch viele Aubinger (z.B. vom Burschenverein oder Männergesangverein Germania) anwesend. Begrüßen konnten wir auch wieder viele Mitglieder unseres Patenvereins G.T.E.V. Almfrieden Aubing, die uns mit ihrer Volkstanzgruppe unterhielten.

28.04.2006

Vereinsabend und Politiker-Wache

Trotz schlechtem Wetter war unser Vereinsabend am liegenden Maibaum mit Bier vom Fass, Leberkäs und Musik wieder sehr erfolgreich. Viele Vereinsmitglieder und Gäste waren gekommen. An dieser Stelle sei den Musikern gedankt, die unentgeltlich zur Unterhaltung beigetragen haben (nicht alle waren Vereinsmitglieder!).

Außerdem hatten wir Aubinger Politiker zur Wache eingeladen. Dem Ruf folgten u. a. unsere Schirmherrin Bezirksrätin Barbara Kuhn (Stellv. Vorsitzende des BA 22*), Stadtrat Helmut Pfundstein (1.Vorstand des MGV Germania Aubing),
Hans Sauerer (Vorsitzender der Aubinger CSU), Vereinsmitglied Herbert Forster (BA-Mitglied und Geschäftsführer der Aubinger CSU), Sebastian Kriesel (Mitglied im BA 22, Jugendbeauftragter, Vorsitzender der JU Aubing und außerdem 1.Vorstand der Aubinger Burschen). MDB Dr.Hans-Peter Uhl kam direkt aus Berlin und schaute gleich bei uns vorbei. Zum  ersten Mal besuchte uns Stadtrat Josef Schmid (der designierte OB-Kandidat der Münchener CSU) mit seiner Frau. In verschiedenen Gesprächen konnten den Politikern unsere Brauchtums-Arbeit erläutert und nahe gebracht werden. Übrigens waren nicht nur Politiker der CSU eingeladen! Vereinsmitglied Christa Schlierenkämper (Mitglied des BA 22) hielt als Einzige das Fähnlein der SPD hoch).
Weiterhin konnten wir unseren Pfarrer von St. Markus, Pater Roland Gesswein SAC, begrüßen. Pfarrer Gesswein ist ebenfalls Vereinsmitglied.
Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und freut sich über den erfolgreich verlaufenen Abend.


* BA 22 =
Bezirksausschuss des 22. Stadtbezirkes Aubing – Lochhausen - Langwied


Günter Bauer, Hans-Peter Uhl, Christa Schlierenkämper, Alfred Lehmann, Barbara Kuhn, Dietmar Ressel, Josef Schmid, Hans Sauerer, Helmut Pfundstein, Herbert Forster, Reinhard Bauer, Manfred Rickert (Foto: Maria Szymanski)

24.04.2006 Sensation: unser Maibaum-Verein erhält einen Ableger in Ägypten
  Diese Nachricht erhielt der Webmaster per mail:

An den Maibaumverein ST.MARKUS in Neuaubing,


Sehr geehrte Vorstandsmitglieder,

nach dem Bericht und Erzählung von Herrn Ali Assal über die Kameradschaft und die Aktivitäten im Maibaumverein ST.MARKUS Neuaubing, ist unsere Neugier entfacht und groß geworden. Mit Hilfe des Internets konnten wir die schönen Bilder von verschiedenen Veranstaltungen sehen. Die Texte hat der Herr Assal für uns übersetzt und schmackhaft gemacht und da viele Gäste anwesend waren, wurde der Wunsch laut, ''So etwas können und sollen wir auch machen''. Darauf hat Ali gesagt, ich werde Euch mit Tat und Rat beistehen.
Kurz darauf wurde der Baum ausgesucht, weiß lackiert, mit dem blauen Streifen umwickelt und mit grünen Zweigen verziert. Der Gründungstag ist Montag der 24.04.2006, da der Ali leider am 01.05.2006 nicht mehr bei uns sein kann.

Der Maibaum steht auf Ali´s Grundstück in seinem Geburtsort Toukh, Bundesland Kaliobia, in Ägypten. Ali´s Neffe, Dr. med. Maged Assal hat erklärt, dass er den Posten des 1. Vorstandes kommissarisch bis zur Wahl der Vorstandschaft nach dem 01.05.2006 übernimmt.

Anbei einige Bilder vom Gründungstag, die wir auf Wunsch von Herrn Ali Assal senden. Wir hoffen, unsere Bilder gefallen Euch.

Maibaumvorstand
 

Dr. med. Maged Assal
 

Gründungsmitglieder des Maibaumvereins Ägypten "Weiß-Blau":

Ehrenmitglied: Ali Assal
Assal Ali Barakat Zeinab
Dr. Assal Maget Ahmed Ezzat
Assal Moustafa Josef Sahar
Assal Nadja Josef Salma
Assal Ismaiil Koushok Amany
Abdelhamid Nabiha Kamal Naglaa
Abdullah Aida Khater Fatma
Abou Kayed Inas Koushok Mohammed
Adelhalek Gamal Dr. Montasser Agri Ezzat
Amin Iman Montasser Mohammed
Amr Hala Montasser Josef
Badawy Moustafa Dr. Gyn. Montasser Khaled
Baraka Ihab Reda Kamal
Bedir Inas Riem Amr
Barakat Usama Saiid Shirien
Barakat Mohammed Usama Hoida
Badawy Hemmat Usama Norhan
Badawy Yara Usama Hmishu

Möge der Maibaumverein Ägypten "Weiß-Blau" wachsen und gedeihen und zur Freundschaft unserer Völker beitragen.

22.04.2006 Maibaumumlegen
  Das letzte Häufchen der 12 Aufrechten, dass sich noch der ungeliebten Aufgabe des Maibaumumlegens annimmt, hat am 22.04.2006 zusammen mit dem THW Aubing das schwere Werk vollbracht und den Baum dann über die Bodenseestrasse nach Freiham transportiert. Auch die neue Straßenführung (Verschwenkung) konnte uns nicht aufhalten.

Auch hier nochmals der Aufruf an alle Vereinsmitglieder: unterstützt Euren Verein und kommt zu solch wichtigen Terminen. Auch wenn die Gesundheit keine schweren Arbeiten mehr zulässt, sind wir auch für kleinere Hilfsdienste oder moralische Unterstützung dankbar.

Kommt nach Freiham zum Vereinsabend am Freitag den 28.04.2006.


(Foto: Maria Szymanski)

07.04.2006 Gabriele Heimerl †

Wir trauern um unser Vereinsmitglied
Gabriele Heimerl

(Vereinsmitglied seit 09.01.1987)

III/IV 06 Pfarrgemeinderatswahl 2006
  Die Vereinsmitglieder Monika Thalmaier, Manfred Rickert und Alfred Lehmann sind neu in den PGR eingezogen. Somit sind nun 9 Vereinsmitglieder (incl. Pater Geßwein) im PGR vertreten.

05.03.2006

Feier zum 50. Geburtstag von Bezirksrätin Barbara Kuhn am 05.03.2006

-

Auch wenn es in der Aubinger Zeitung "TOTGESCHWIEGEN" wurde - WIR WAREN AUCH DA UND SOGAR DIE ERSTEN....

(Gäste: Staatsminister Dr.Kurt Faltlhauser, Bundestagsabgeordneter Dr.Hans-Peter Uhl, Staatssekretär Dr.Otmar Bernhard, Bezirkstagspräsident Franz Jungwirth, BA Vorsitzender Anton Fürst u.a.)

Die Vorstandschaft war heute zum 50. Geburtstag von Bezirksrätin Barbara Kuhn in das neu renovierte kleine Theater Haar geladen. Aufgrund des Schneechaos, dass in München herrscht, waren leider viele der geladenen Gäste ausgeblieben.

Wir und die Vertreter unseres Patenvereins sowie der Aubinger CSU waren, wie Dr. Faltlhauser sagte, ein Teil des harten Kerns (etwa 50 Gäste hatten sich durchgeschlagen). Aufgrund der Wetterlage war Katastrophenalarm für das Klinikgelände ausgerufen worden, wodurch die Versorgung der Gäste nicht wie geplant möglich war. Auch die engagierte Theatergruppe aus Rosenheim kam nicht. So waren die launigen  Laudationes u.a. von Staatsminister Dr. Kurt Faltlhauser, Staatssekretär Dr. Otmar Bernhard die Höhepunkte.
Obwohl es unter diesen Umständen trotzdem eine ansprechende Feier war, tut es uns um die schöne Planung unserer Schirmherrin Barbara Kuhn, die buchstäblich im Schnee erstickt ist, leid.

 

 

Kleines Theater Haar

Der Bezirk Oberbayern hat durch die Erneuerung der technischen Ausstattung und der sanitären Einrichtungen, durch die Erweiterung des Foyerbereiches sowie besonders durch die weitgehende Wiederherstellung des Zustandes bei der Eröffnung im Jahre 1912 ein Theater geschaffen, das ein besonderes Ambiente mit moderner Technik verbindet und neue Möglichkeiten der Nutzung bietet.
Der Regenbogen e. V. als Betreiber erfüllt seit Oktober 2003 das Theater wieder mit neuem Leben und bietet hier eine kulturelle Begegnungsstätte für alle Bevölkerungsgruppen. Das bewährte integrative Konzept von "Kultur am Ostpol" wird ergänzt durch zahlreiche neue Aktivitäten.

Nähere Informationen unter www.kleinestheaterhaar.de.

02.03.2006 Diamantene Hochzeit unseres ältesten Mitglieds Wolfgang Ressel und seiner Frau Anni
-

Zur Nachfeier ihrer Diamantenen Hochzeit hatten Wolfgang und Anni Ressel auch die Vorstandschaft des Maibaum-Vereins in die Aubinger Einkehr geladen. Nachfeier deshalb, weil Wolfgang Ressel eine Unfall hatte, von dem er sich aber Gott sei Dank wieder völlig erholt hat. Am 29.12.2005, dem Hochzeitstag, fand bereits eine kirchliche Feier in der evangelischen Adventskirche (Anni Ressel ist evang.) statt.

Weitere Gäste, neben vielen Verwandten und Freunden (teilweise aus der gemeinsamen Zeit in Brasilien), waren Pfarrer Hufnagel sowie Pater Geßwein. Von der Aubing-Neuaubinger Zeitung kam Klaus Speyer dazu und fotografierte die Gratulation der Vorstände.


Wolfgang und Anni Ressel

Dietmar Ressel bei der Ansprache für seine Eltern

Die Jubilare und Pater Geßwein (4.von links)
 

Die Jubilare und Pfarrer Hufnagel
 

Fotos: Alfred Lehmann und Klaus Speyer (Foto 1)

13.01.2006

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung begrüßte unser erster Vorstand Günter Bauer die anwesenden Vereinsmitglieder und dankte für das zahlreiche Erscheinen (91 Vereinsmitglieder). Ganz besonders begrüßte er den Hausherren, Pfarrer P.Roland Gesswein und die Mitglieder des Bezirksausschusses 22, Christa Schlierenkämper (SPD) sowie Herbert Forster (CSU).

zum Protokoll der Jahreshauptversammlung am 13.01.2006:
Download

 

© 2001 - 2014 Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. gegründet 1979 | Home |