Maibaum-Verein

St. Markus München-Neuaubing e.V.

 

Jahr 2017
2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009

2008

2007

 2006

2005

2004

2003

2002

2001

 

08.04.2017

Maibaum umlegen

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos und Video:

Alfred Lehmann

   
   
   
   

25.03.2017

Besuch bei den königlich bayerischen Patrioten - Preisverleihung an Traudi Siferlinger

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos und Videos:

Alfred Lehmann

Am 25.03.2017 besuchte eine Delegation des Maibaum-Vereins die 3. Georg-Lohmeier-Gedächtnispriesverleihung der königl. bayerischen Patrioten.

Preisträgerin war diesmal Traudi Siferlinger. Die Veranstaltung fand wieder im Hausler-Hof in Hallbergmoos statt. Ein schönes Ambiente, aber leider sehr weit draußen gelegen.

Siferlinger moderiert seit 1995 beim Bayerischen Hörfunk Volksmusik-sendungen, zu denen auch das Kindersingen "Huraxdax" gehört. Im Bayerischen Fernsehen übernahm sie zunächst die Recherche und Moderation für die Sendungen "Musikanten ohne Stadl" und "Bei uns dahoam", bevor sie 2005 mit den "Wirtshausmusikanten beim Hirzinger" startete. Bei dieser Sendung hat sie auch die musikalische Leitung. Auch für die Redaktionen "Zwischen Spessart und Karwendel" und "Schwaben und Altbayern" sowie für "Wir in Bayern" ist sie als Autorin vor und hinter der Kamera tätig.

Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Moderatorin tritt Siferlinger als Musikerin mit ihrer Gruppe Pitu Pati auf und gibt Geigenunterricht und Jodelkurse.

Die Laudatio hielt die Musikerin Monika Drasch. Umrahmt wurde der Abend von der "Blaskapelle Oberwiesenfeld", dem Männerchor "Holledauer Dutzend" und der Jugend-Trachtengruppe Wasentegernbach.

  As Plakat mit Autogrammen
Die Laudatio hielt die Musikerin Monika Drasch Überreichung der Preise
Ehrung durch die Musiker Verlesung der Begründung durch den 1. Vorstand der Patrioten
ein "Selfi" Aus dem Krug hat vorher "Seine königliche Hoheit" getrunken
Traudi Siferlinger und Leopold Prinz von Bayern Die Verstorbenen: der Kini, der Präse und Georg Lohmeier

25.02.2017

Schäpsen unseres neuen Baums in der Aubinger Lohe

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Die Mannschaft

04.02.2017

† Pfarrer (im Ruhestand) Fritz Kopp verstorben (*21.02.1929 - † 04.02.2017)

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Wir trauern um Pfarrer i.R.

Fritz Kopp

(* 22.02.1929 - † 04.02.2017)

Schirmherr unserer Vereinsgründung

 

Das Requiem fand am 09.02.2017 in St. Markus statt und wurde unter Beisein von Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg und dem früheren Generalvikar Gerhard Gruber, von Pfarrer Anton Weber und Diakon Ulrich von Wurmb-Seibel gehalten.

Beigesetzt wurde er in einem Priestergrab auf dem Waldfriedhof (alter Teil) unter Beisein unserer Fahnenabordnung.
 

zum Download des Sterbebilds Bild anklicken

   
   
   

Nachruf

Fritz Kopp wurde am 22. Februar 1929 in München geboren. Nach seiner Schulzeit und dem Abitur besuchte er 1948 das Priesterseminar in Freising. Am 29. Juni 1954 wurde er im Freisinger Dom zum Priester geweiht. Vom 10. August 1954 bis zum 31. Juli 1955 war er in der Pfarrei St. Jakob in Rottach-Egern tätig. Vom 1. August 1955 bis 31. August 1957 war er als Koadjutor in der Pfarrei St. Laurentius in Egern angewiesen. Er wechselte am 1. September 1957 bis zum 14.Oktober 1965 als erster Kaplan nach München Obermenzing in die Pfarrei Leiden Christi. Am 15.Oktober 1965 wurde er mit dem Aufbau der Gemeinde St. Markus in München Neuaubing beauftragt. Ab 15. Oktober 1966 leitete er als Kurat die Kuratie St. Markus, die mit dem ersten Gottesdienst am ersten Adventsonntag in der Gaststätte zur Aubinger Einkehr gegründet wurde. Mit dem 1. Februar 1974 und der Kircheneinweihung der Pfarrkirche St. Markus am Lichtmesstag wurde St. Markus zur Pfarrei erhoben und Fritz Kopp zum Pfarrer von St. Markus ernannt. Am 31.Januar 1994 trat Pfarrer Kopp seinen wohlverdienten Ruhestand an und war seitdem als Pfarrer im Ruhestand in der Pfarrei Maria Heimsuchung im Pfarrverband München-Westend. Am 4. Februar 2017 verstarb Pfarrer Fritz Kopp im Rot-Kreuz-Pflegeheim in München Westkreuz.

Seine Tätigkeit als Priester und Pfarrer war vor allem geprägt durch seine große Liebe zur Liturgie, zur Bibel und zur Seelsorge, sowie zur Ökumene. So knüpfte er von Anfang an einen lebendigen Kontakt zur evangelischen Adventkirche in der Limesstrasse und pflegte die regelmäßige Feier ökumenischer Gottesdienste. Unvergesslich waren seine mitreißenden Predigten vor allem in der Feier der Osternacht. Großen Wert legte er auf die Gestaltung der Liturgie, die passende Liedauswahl und die angemessene Feierlichkeit, die etwas von der Gegenwart Gottes erahnen lassen konnte. In der Einführung und im Gebrauch des Neuen Geistlichen Liedgutes fand das alltägliche Lebensgefühl der Menschen einen guten Platz im Gottesdienst. Seine Liebe zur Bibel äußerte sich in zahlreichen Bibelveranstaltungen und Bibelkreisen, die sich bis in die letzten Jahre auch immer wieder privat trafen. Als Seelsorger war er vor allem ein Mensch, der den lebendigen Kontakt zu seinen Gemeindemitgliedern suchte. So besuchte er während seiner Tätigkeit als Pfarrer in St. Markus zweimal alle seine Gemeindemitglieder.

Das erste Bauvorhaben, das Pfarrer Kopp noch vor dem Bau der Kirche realisierte, war der Bau der Kindertagesstätte St. Markus, damit für die vielen Kinder in Neuaubing-West ein erstes, gutes Betreuungsangebot besteht. Viel Kraft und Ausdauer musste Kurat Kopp aufbringen, bis nach der langen Zeit in der Behelfskirche eine Kirche aus Stein gebaut werden konnte.

Die Begegnungen mit Pfarrer Kopp waren wohltuend menschlich, offen und immer gerade heraus. Jeder der ihn kannte wusste bei ihm immer woran er war, er ließ einen an seiner Freude aber auch an seinem Ärger teilhaben. Man konnte mit ihm wirklich im guten Sinne streiten und er war dabei niemals nachtragend. Eine große Freude bereitete es ihm, seine Mitmenschen zu beschenken. Hierbei zeigte sich sein großes Herz und seine Liebe. An Pfarrer Fritz Kopp konnte man erleben, dass gelebtes Evangelium im Alltag möglich und ansteckend ist. So ist es auch nicht verwunderlich, dass aus „seiner“ Pfarrei 3 Priester, 2 Diakone, ein Pastoralrefernt und 3 Religionslehrer hervorgegangen sind.

Wir verneigen uns vor einem erfüllten Priesterleben und sagen „Vergelts Gott Fritz“.

Diakon Uli von Wurm-Seibel
 

30.01.2017

† Martin Popfinger verstorben (*31.08.1957 - † 30.01.2017)

 


Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

Martin Popfinger

(* 31.08.1957 - † 30.01.2017)

Mitglied seit 15.04.1983

 

Die Beisetzung fand am 20.02.2017 auf dem Friedhof Maria Himmelfahrt, in Puchheim-Ort unter großer Anteilnahme von Familie, Freunden und Kameraden im Beisein der Fahnenabordnung des

Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. statt.
 

27.01.2017

† Reinhard Bauer verstorben (*14.08.1955 - † 27.01.2017)

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Karlheinz Niklas


Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die meisten Jahre zählt,

sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.

Jean-Jacques Rousseau
 


Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied

RReinhard Bauer

(* 14.08.1955 - † 27.01.2017)

Mitglied seit 24.03.1979

 

Die Beisetzung fand am 03.02.2017 auf dem Aubinger Friedhof unter

großer Anteilnahme von Familie, Freunden und Kameraden im Beisein der Fahnenabordnungen des

Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V.,

unseres Patenvereins G.T.E.V. Almfrieden Aubing e.V. und

der Siedlervereinigung der DORNIER-Eigenheimer Neuaubing e.V. statt.
 

   

   

Nachruf 

* 14.08.1955 - † 27.01.2017

Reinhard Bauer ist tot.

 

Er verstarb für uns alle unerwartet und viel zu früh in der Nacht zum 27.01.2017 im Alter von nur 61 Jahren.

Er war seit vielen Jahren in Kirchenverwaltung (KiV), Pfarrgemeinderat (PGR), Pfarrhilfswerk (PHW) und im Maibaum-Verein (MBV), der unverzichtbare Arbeiter im Hintergrund.

Am 01.06.2011 wurde er für seine seit 1981 ununterbrochene Vorstandstätigkeit im MBV, zum Ehrenfunktionär ernannt.

Bei der Jahreshauptversammlung 2014 des MBV wurde er mit einer Ehrenurkunde zur goldenen Anstecknadel mit Lorbeerkranz für 35 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

 

Als Finanzfachmann stellte er jährlich den Pfarreihaushalt auf, war Ratgeber und Mahner, überwachte als Vorstandsmitglied (Kassier) die Einnahmen und Ausgaben im Pfarrhilfswerk und beim Maibaum-Verein, arbeitete seit Beginn im Pfarrgemeinderat mit und war Leiter des Arbeitskreises Feste + Feiern, der jährlich die Pfarreifeste plant und durchführt.

 

Aber was viel schwerer wiegt, ich habe einen Freund und Kameraden verloren, der mich seit den Anfangszeiten der Pfarrei, von der Pfarrjungen bis heute, begleitet hat.

 

Der Gedanke, das Leben ohne dich weiterführen zu müssen, ist unvorstellbar!

 

Für den Pfarrgemeinderat St. Markus, das Pfarrhilfswerk St. Markus und den Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V.

                        

 

Alfred Lehmann

PGR St. Markus - Schriftführer - Öffentlichkeitsarbeit

Pfarrhilfswerk St. Markus - 2. Vorstand und Schriftführer

Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. - 2. Vorstand und Schriftführer

13.01.2017

Jahreshauptversammlung

   
   
 

 

 

 Jahr 2016
2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009

2008

2007

 2006

2005

2004

2003

2002

2001

 

18.11.2016

Jahrtag des Maibaum-Vereins

 

Fotos:

Alfred Lehmann,

Cornelia Altmann,

Norbert Hundseder

Wie jedes Jahr begingen wir auch diesmal unseren Jahrtag mit einem feierlichen Gottesdienst zusammen mit unserer Fahnenabordnung sowie den Fahnenabordnungen befreundeter Vereine.

Zelebriert und gestaltet wurde der Jahrtags-Gottesdienst von Pfarrer Michael Holzner sowie von unseren Vereinskameraden Pfarrer Stefan Menzel und Pfarrer Thomas Tauchert.

Während des Gottesdienstes verlas der 2. Vorstand Alfred Lehmann die Namen der 60 verstorbenen Vereinsmitglieder, für die jeweils eine Kerze entzündet wurde.

Anschließend legten die Vorstände Dietmar Ressel und Alfred Lehmann bei Fackelschein einer Kranz am Kreuz vor der Kirche nieder, dann begaben wir uns gemeinsam ins Pfarrheim, wo uns im Clubraum eine kleine Brotzeit erwartete. Den Abend beschloßen wir zusammen mit den befreundeten Vereinen in geselliger Runde. Wir können stolz vermelden, daß nun auch Pfarrer Michael Holzner als Vereinsmitglied aufgenommen werden konnte.

  Pfarrer Michael Holzner (Mitte) Pfarrer Stefan Menzel (rechts) und Pfarrer Thomas Tauchert.

Kranzniederlegung

2. Vorstand Alfred Lehmann beim Verlesen der Verstorbenen

1. Vorstand Dietmar Ressel begrüßt die Gäste im Clubraum von St. Markus

Manfred Rickert (hinten links) unterhielt uns in bewährter Weise
Gstanzl Günter Maier sang Gstanzl und begleitete sich auf dem Bandonium

02.10.2016

Einbringung der Erntekrone und Standartenweihe beim Maibaumverein Thalkirchen

Fotos:

Alfred Lehmann

Ernterkrone wird gebracht Erntekrone
Segnung der Erntekrone die neue Standarte
Maibaum Maibaum mit Schilder
in der Kirche Maria Thalkirchen Standarten Weihe
Dietmar ist eingesprungen, weil der Fahnenträger umgekippt ist Gruppenbild

11.09.2016

Aubinger Herbstfest - 110-Jahre BV-Aubing

 

Fotos u. Filme:

Alfred Lehmann

Empfang der Vereine

Kirchenzug

Feldgottesdienst

Mittags im Zelt

Festzug

Fahnenparade

so schnell werd ma vom Maibaumverein zum Schützenverein...

 

08.09.2016

Aubinger Herbstfest - Tag der Vereine

 

Fotos:

Alfred Lehmann (3), N-N. (1)

Wolfgang Thalmaier und Alfred Lehmann vor dem Festzug mit Freibier De "Großkopfertn"

Gschafft

Voi wars - wia imma...

07.08.2016

Emmy Kraft feiert 80. Geburtstag

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Gisela Krause (1)

 

Anfang August feierte Emmy Kraft, die bereits im Jahr 1982 dem Maibaum-Vereins St. Markus beigetreten ist, ihren 80. Geburtstag im Kreise der Familie und vieler guter Freunde im Pfarrsaal der Pfarrei St. Markus.

 

2. Vorstand Alfred Lehmann (rechts) und Maibaummeister Hartmut Krause gratulierten der Jubilarin zum runden Geburtstag und überreichten ihr einen Geschenkkorb. Sie wünschten ihm im Namen des Vereins alles Gute und noch viele gesunde Jahre.

 

Emmy Kraft ist seit vielen Jahren im Pfarrgemeinderat von St. Markus und in der Seniorenarbeit tätig.

 

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text auch in der Aubing-Neuaubinger Zeitung abgedruckt.

31.07.2016

Einladung von Vereinsmitglied Josef Wahl zur Feier seines 80. Geburtstags

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Martina Krämer

Ende Juli feierte das langjährige Mitglied des Maibaum-Vereins St. Markus, der Maler Josef Wahl, seinen 80. Geburtstag.

1. Vorstand Dietmar Ressel (rechts) und 2. Vorstand Alfred Lehmann waren zu dessen Feier ins Wirtshaus Burkart in Germering eingeladen. Sie gratulierten dem Jubilar zum runden Geburtstag und überreichten ihm einen Geschenkkorb. Sie wünschten ihm im Namen des Vereins alles Gute und noch viele gesunde Jahre.

Die anschließende Feier wurde untermalt vom Duo Knöpf und Soatn und dem Obergmoa Zwoagsang und unterbrochen durch kurzweilige Geschichten und Gedichte u.a. vorgetragen von Willi Fries und Adi Thurner.

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text auch in der Aubing-Neuaubinger Zeitung abgedruckt.

1. Vorstand Dietmar Ressel (rechts) und 2. Vorstand Alfred Lehmann überreichen dem Jubilar den Geschenkkorb (Foto: ANZ Martina Krämer)

29.07.2016

Auslösefeier mit den Allacher Burschen (Maibaumdiebe)

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Dietmar Ressel, Patricia Weber-Krüger,

Ankunft das Spanferkel ist da
   
schmeckts? und wia... Raucherpause mit Steffi
Gruppenbild Hoch die Tische
  die Hände zum Himmel Abschied

19.07.2016

† Alfons Heinzlmeier verstorben

-

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied

Alfons Heinzlmeier

(* 17.08.1938 - † 19.07.2016)

Mitglied seit 24.03.1979

 

Die Beisetzung fand am 27.07.2016 auf dem Aubinger Friedhof statt.

Sie erfolgt auf Wunsch des Mitglieds ohne Fahnenabordnung
 

26.07.2016

Besuch bei Vereinsmitglied Fritz Wellisch (80. Geburtstag)

 

Ende Juli feierte das langjährige Mitglied des Maibaum-Vereins St. Markus, Fritz Wellisch, der bereits seit Gründung des Vereins im Jahr 1979 dem Verein beigetreten ist, seinen 80. Geburtstag.

1. Vorstand Dietmar Ressel (rechts) und 2. Vorstand Alfred Lehmann gratulierten dem Jubilar zum runden Geburtstag und überreichten ihm einen Geschenkkorb. Sie wünschten ihm im Namen des Vereins alles Gute und noch viele gesunde Jahre.

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text auch in der Aubing-Neuaubinger Zeitung abgedruckt.

26.07.2016

Besuch bei Vereinsmitglied Fini Maier (90. Geburtstag)

 

Mitte Juli feierte das langjährige Mitglied des Maibaum-Vereins St. Markus, Josefine Maier, die bereits 1995 dem Verein beigetreten ist, ihren 90. Geburtstag.

1. Vorstand Dietmar Ressel (rechts) und 2. Vorstand Alfred Lehmann gratulierten der Jubilarin zum runden Geburtstag und überreichten ihr einen Geschenkkorb. Sie wünschten ihr im Namen des Vereins alles Gute und noch viele gesunde Jahre.

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text auch in der Aubing-Neuaubinger Zeitung abgedruckt.

17.06.2016

Rechenschaftsbericht mit Vorstands(nach)wahl

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Patricia Weber-Krüger 

Begrüßung und Gedenkminute

 

Dietmar Ressel begrüßte alle Anwesenden, speziell auch unseren Ehrenvorstand Günter Bauer.

 

Dann rief er zu einer Gedenkminute für unser verstorbenes Ehrenmitglied P. Roland Geßwein SAC auf.

 

Er berichtete kurz von der sehr ergreifenden Trauerfeier und vom Begräbnis am 16.06.2016 in Friedberg. Wer nicht dabei war, konnte sich anschließend ein Sterbebild am Vorstandstisch abholen.

Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit

 

Der Schrift-und Protokollführer stellte dann fest, daß die Ladung ordnungsgemäß erfolgt ist (Terminzettel, Aubing-Neuaubinger Zeitung).

 

Im Schaukasten der Pfarrei, sowie in unserer Homepage konnte die Einladung incl. der Tagesordnungspunkte eingesehen werden. Außerdem erhielten die Mitglieder mit hinterlegter e-mail Adresse die Einladung und die TOPs zusätzlich per mail.

 

Er bestätigte dann, daß Beschlußfähigkeit lt. Satzung vorliegt.

 

Erklärung der Notwendigkeit der Wiederholung der Vorstandswahl

 

Vereinsmitglied RA Günther Schmauß (rechts im nebenstehenden Bild) hatte sich wieder als Wahlleiter zur Verfügung gestellt. Er erklärte zunächst, warum eine Wiederholung der Wahl notwendig war:

 

Laut Schreiben des Registergerichts beim Amtsgericht München vom 14.03.2016 mußte unsere Wahl vom 08.01.2016 wiederholt werden, weil die Wahl nicht geheim war (lt. unserer Satzung hätten die Wahlen geheim erfolgen müssen) und die Wahl zum 2. Vorstand unwirksam war, da der Gewählte bereits das Amt des Schriftführers innehat (Lt. Registergericht ist diese Möglichkeit in unserer Satzung nicht verlautbar).

 

Folgendes mußte daher getan werden:

1. Einladung der Mitglieder zum RB unter Nennung der Tagesordnung.

2. Information der Mitglieder über die Sachlage.

3. Rücktritt des Schriftführers um als 2. Vorstand wählbar zu sein.

4. Durchführung der Wahlwiederholung (geheim).

 

Die beim Rechenschaftsbericht 2015 wiedergewählten Vorstände Reinhard Bauer und Alfred Lehmann sind beim Registergericht als Kassier und Schriftführer eingetragen und damit rechtlich amtierende Vorstände. Alfred Lehmann erklärte dann für das Protokoll seinen Rücktritt als Schriftführer. Er ist aber bereit, das Amt zunächst kommissarisch weiterzuführen.

 

Nachdem Wahlleiter RA Günter Schmauß dazu aufgerufen hatte, sich für den Wahlausschuß zur Verfügung zu stellen, meldeten sich folgende Mitglieder: Manfred Rickert und Patricia Weber-Krüger.

Die Mitglieder waren mit dem gebildeten Wahlausschuß einverstanden.

 

Der Wahlleiter und die Ausschußmitglieder verteilten die Stimmzettel und sammelten diese nach erfolgter Stimmabgabe wieder ein. Danach zog sich der Wahlausschuß ins Berta-Münch-Stüberl zur Auszählung zurück.

 

In der Zwischenzeit zeigte der Unterzeichner mittels Beamer den Film des "Sankt Michaelsbundes" über unser Maibaumaufstellen 2016, da die meisten Vereinsmitglieder diesen im TV nicht gesehen hatten.

 

Die Auszählung der abgegebenen gültigen Stimmzettel (alle Stimmzettel waren gültig) ergab folgendes Ergebnis für die restliche Amtszeit 6/2016 bis 6/2017:

 

Amt

Name

Stimmen

Prozent der abgeg.Stimmen

1. Vorstand

Dietmar Ressel

48

96 %

2. Vorstand

Alfred Lehmann

49

98 %

Schrift-und Protokollführer

nicht besetzt

 

 

Wachkoordinator

Hartmut Krause

49

98 %

 

Nach der Auswertung der Stimmzettel teilte Wahlleiter RA Günther Schmauß mit, daß an der Vorstands(nach)wahl 50 Vereinsmitglieder teilgenommen haben.

von links: 1. Vorstand Dietmar Ressel, 2. Vorstand Alfred Lehmann, Kassier Reinhard Bauer, Maibaummeister Hartmut Krause

 

Auf Befragung durch den Wahlleiter nahmen alle gewählten Vorstände die Wahl an.

 

Kassenwart Reinhard Bauer ist bereits seit der Wahl 2015 im Amt - Schrift- und Protokollführer Alfred Lehmann ist heute von seinem Amt zurückgetreten (das Amt bleibt momentan unbesetzt).

 

Abstimmung der geplanten Satzungsänderungen:

 

Es erfolgte die Vorstellung der geplanten Satzungsänderungen durch Alfred Lehmann. Er erklärte, daß dafür jeweils die Zustimmung von 2/3 der anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitglieder notwendig ist. Dann begründete er jeweils den Sinn der angestrebten Änderungen und ließ separat abstimmen.

 

1.

Änderung des § 2 I.

 

 

bisher:

Der Verein stellt alljährlich am 1. Mai auf dem Kirchplatz vor der Pfarrkirche St. Markus in München-Neuaubing einen Maibaum auf. Dies geschieht unter Beachtung bayerischer Traditionen im Sinne der Pflege unseres heimatlichen Brauchtums.

 

 

neu:

Der Verein stellt um den 1. Mai am Kirchplatz vor der Pfarrkirche St. Markus in München-Neuaubing einen Maibaum auf. Dies geschieht unter Beachtung bayerischer Traditionen im Sinne der Pflege unseres heimatlichen Brauchtums.

 

 

 

Begründung:

Durch diese Regelung können wir flexibel reagieren, wenn z.B. die Feuerwehr nicht am 1 Mai zur Verfügung steht, das Wetter voraussichtlich extrem schlecht ist, bzw. wenn aus Kapazitäts­gründen das jährliche Aufstellen nicht (mehr) möglich sein sollte.

 

 

 

Abstimmung: dafür: 50                     dagegen: 0                           Enthaltungen: 0

 

 

2.

Änderung des § 5 I.

 

 

bisher:

Der Schrift-und Protokollführer erstellt jährlich eine aktuelle Mitgliederliste. Diese wird, mit Genehmigung der Mitglieder, an alle Mitglieder verteilt.

 

 

neu:

ersatzlose Streichung des § 5 I.

 

 

 

Begründung:

Die Aufgabengebiete der einzelnen Vorstandsmitglieder sind bereits in den Anlagen 1 bis 5 unserer Satzung definiert und müssen nicht extra in der Satzung genannt werden.

 

 

 

Abstimmung: dafür: 47                     dagegen: 3                           Enthaltungen: 0

 

 

3.

Änderung des § 8 I.II. (Vorstand nach § 26 BGB)

 

 

bisher:

a) Zusammensetzung

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

 

 

-      Erster Vorstand

-      Zweiter Vorstand

-      Kassenwart

-      Schrift-und Protokollführer

-      Wachkoordinator

 

 

 

Zwei Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

 

 

neu:

a) Zusammensetzung des Vorstands

Der Vorstand besteht aus mindesten 3 und maximal 5 Mitgliedern, die folgende Vorstandsämter bekleiden:

 

 

 

-      Erster Vorstand

-      Zweiter Vorstand

-      Kassier (nicht mehr Kassenwart)

-      Schriftführer (nicht mehr Schrift- und Protokollführer)

-      Maibaummeister (nicht mehr Wachkoordinator)

 

 

 

Die Mitgliederversammlung kann einzelne Vorstandsmitglieder mit der Ausübung zweier Vorstandsämter betrauen (Ausnahme: Das Amt des Ersten Vorstands und seines Stellvertreters kann nicht von ein und derselben Person wahrgenommen werden).

 

 

 

Der Verein wird durch zwei Mitglieder des Vorstands (nicht Vorstandsämter) gerichtlich und außergerichtlich vertreten.

 

 

 

Begründung: Dadurch sind wir flexibel, wenn nicht alle Vorstandsämter besetzt werden können. Bei der Umbenennung der Vorstandsämter handelt es sich zunächst um rein redaktionelle Änderungen.

 

 

 

Abstimmung: dafür: 49                    dagegen: 1                           Enthaltungen: 0

 

 

 

Dieser Punkt gab zunächst Anlaß für größere Diskussionen. Ehrenvorstand Günter Bauer stieß sich an dem geplanten Tätigkeitsfeld des Vorstandsamtes "Maibaummeister". Nach seiner Ansicht gehören diese  Aufgaben weitgehend in den Tätigkeitsbereich des 1. Vorstands.

 

 

 

Alfred Lehmann beendetet die "fruchtlose" Diskussion, da die Aufgabengebiete der Vorstände nicht zur Entscheidung stand. Es ging lediglich um die Umbenennung des Vorstandsamtes "Wachkoordinator" in "Maibaummeister". Die Aufgabenverteilung innerhalb der Vorstandsschaft ist nicht Gegenstand unserer Satzung und wird von den Vorständen intern geregelt.

 

 

4.

Änderung des § 8 I.II. b

 

 

bisher:

b) Aufgaben des Vorstands

Die Aufgabengebiete der einzelnen Vorstandsmitglieder sind in den Anlagen 1 bis 5 zu dieser Satzung definiert.

 

 

 

Der Vorstand leitet den Verein und vertritt diesen nach außen.

Die Vorstandschaft führt die laufenden Vereinsgeschäfte und trifft Entscheidungen in eigener Verantwortung wobei finanzielle Entscheidungen über € 250,-- bzw. weitreichende Entscheidungen gemeinsam mit einfacher Stimmenmehrheit getroffen werden müssen.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind oder schriftlich zustimmen. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

Der Vorstand kann besondere Aufgaben unter seinen Mitgliedern verteilen oder Ausschüsse für deren Bearbeitung oder Vorbereitung einsetzen (§ 8 II a).

Beschlüsse des Vorstands werden in einem Sitzungsprotokoll niedergelegt.

 

 

neu:

b) Aufgaben des Vorstands

Die Aufgabengebiete der einzelnen Vorstandsmitglieder sind in den Anlagen 1 bis 5 zu dieser Satzung definiert.

 

 

 

Der Vorstand leitet den Verein und vertritt diesen nach außen.

Die Vorstandschaft führt die laufenden Vereinsgeschäfte und trifft Entscheidungen in eigener Verantwortung wobei finanzielle Entscheidungen über € 250,-- bzw. weitreichende Entscheidungen gemeinsam mit einfacher Stimmenmehrheit getroffen werden müssen.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte der amtierenden Vorstandsmitglieder anwesend ist, oder schriftlich abstimmen. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Ersten Vorstands den Ausschlag.

Der Vorstand kann besondere Aufgaben unter seinen Mitgliedern verteilen oder Ausschüsse für deren Bearbeitung oder Vorbereitung einsetzen (§ 8 II a).

Beschlüsse des Vorstands werden in einem Sitzungsprotokoll niedergelegt.

 

 

 

Begründung:

Der Unterpunkt "Beschlussfähigkeit" musste aufgrund der Änderung des § 8 I.II. (Vorstand nach § 26 BGB) angepasst werden.

 

 

 

Abstimmung: dafür: 49                     dagegen: 0                           Enthaltungen: 1

 

 

5.

Änderung des § 8 II. b

 

 

bisher:

b) Maibaummeister

 

 

 

Die Auswahl erfolgt durch den Vorstand aus den sich zu dieser Aufgabe bereitfindenden Vereinsmitgliedern.

 

 

 

Der Maibaummeister ist verantwortlich für das reibungslose Aufstellen und Umlegen des Maibaumes sowie für das Einhalten der Sicherheitsbestimmungen.

 

 

neu:

ersatzlose Streichung des § 8 II. b (jetzt Vorstandsamt) Der Punkt II. c (Revisor) rückt auf II. b.

 

 

 

Begründung:

Der Maibaummeister ist nun für den Maibaum vom Fällen bis zum Aufstellen zuständig - dazu gehört dann auch das Koordinieren der Maibaum-Wachen.

 

 

 

Abstimmung: dafür: 50                     dagegen: 0                           Enthaltungen: 0

 

 

 

Die Änderungen werden zusammen mit den neugewählten Vorständen dem Registergericht zur Eintragung gemeldet.

 

Der Punkt 5 (Änderung des § 8 II. b) gab zunächst Anlass für größere Diskussionen. Ehrenvorstand Günter Bauer stieß sich an dem geplanten Tätigkeitsfeld des Vorstandsamtes "Maibaummeister". Nach seiner Ansicht gehören diese  Aufgaben weitgehend in den Tätigkeitsbereich des 1. Vorstands.

Alfred Lehmann beendetet die "fruchtlose" Diskussion, da die Aufgabengebiete der Vorstände nicht zur Entscheidung stand. Es ging lediglich um die Umbenennung des Vorstandsamtes "Wachkoordinator" in "Maibaummeister". Die Aufgabenverteilung innerhalb der Vorstandsschaft ist nicht Gegenstand unserer Satzung und wird von den Vorständen intern geregelt.

 

Vorstellung des Vereinsausfluges (08.10.2016) mit der Möglichkeit der Anmeldung

 

Dietmar Ressel und Alfred Lehmann sind am 19.05.2016 nach Passau gefahren, um die Fahrt vorzubereiten. Letzterer hat aus seinen dort gemachten Fotos eine Diashow zusammengestellt und über den Beamer präsentiert.

 

Die Mitglieder hatten dann die Möglichkeit, sich in eine Liste einzutragen. Die Kosten für die Fahrt belaufen sich (incl. Fahrt mit dem Kristallschiff) auf 31,00 € - Der Verein übernimmt davon 11,00 €, so dass pro Mitglied 20,00 € zu bezahlen sind. 37 Mitglieder haben sich bereits eingetragen.

 

Ehrungen:

 

Folgende Vereinsmitglieder wurden von Dietmar Ressel für ihren Einsatz rund um den 1. Mai geehrt:

 

Christine Salomon (Mitte links) und Ingrid Salomon erhielten für ihren außergewöhnlichen Einsatz in der Küche jeweils einen Blumenstrauß. Johanna Sterflinger war nicht anwesend.

Patricia Weber-Krüger erhielt einen Blumenstrauß für die Versorgung der Maibaumwachen mit Frühstück.

 

Außerdem erhielt Kurt Budell eine Flasche Rotwein für die Leitung beim Herrichten der Maibaumfiguren.

Monika Frank sollte einen Blumenstrauß für die Leitung beim Herstellen der Festabzeichen erhalten, war aber nicht anwesend.

Norbert Hundseder sollte ebenfalls geehrt werden. Er war mehrfach mit seinem Zugfahrzeug und Anhänger für uns gefahren (z.B. Spitz und Birken aus dem Wald holen, Kränze transportieren). Leider war auch er heute nicht anwesend.

 

10.06.2016

Heute verstarb unser Ehrenmitglied Pater Roland Geßwein SAC

 

 

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

 

Mit großer Bestürzung mußten wir erfahren, daß unser allseits beliebter und geschätzter Pater Roland Geßwein SAC heute Morgen von uns gegangen ist.
 

Wir trauern um unser Ehrenmitglied


P. Roland Geßwein SAC

(* 21.09.1938 - † 10.06.2016)

 

Mitglied seit 14.01.2005

Ehrenmitglied seit 21.09.2008

 

Das Requiem fand am Donnerstag, den 16.06.2016 um 09:30 Uhr in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh (Herrgottsruhstr. 29, 86316 Friedberg) statt. Anschließend war die Beisetzung im Grabfeld der Pallotiner.

 

Selbstverständlich hat ihn die Fahnenabordnung des Maibaum-Vereins auf seinem letzten Weg begleitet.

 

 

Herr, du hast mich gekannt

und dennoch gerufen.

Nimm mich, wie ich bin,

und mache mich, wie Du

mich haben willst.

(Primiz-Spruch)

 

Pater Roland Geßwein SAC wurde am 21. September 1938 in Heilbronn-Böckingen geboren. Nach dem Abitur trat er 1959 in die Gesellschaft des Katholischen Apostolates (Pallottiner) ein. Von 1959 bis 1966 studierte er Philosophie und Theologie in Untermerzbach und Vallendar. Am 18.07.1965 wurde er zum Priester geweiht. Anschließend folgte ein pastoraltheologisches Studium in Friedberg bei Augsburg mit gleichzeitigem Praktikum in der Stadtpfarrei St. Georg in Göggingen.

 

Nach dieser Zeit wurde er von seinem Provinzial im Gymnasial- und Internatsbereich eingesetzt, sowohl in Bruchsal als auch in der Schweiz. 1972 erfolgte die Ernennung zum Diözesanjugendseelsorger der Katholischen Landjugendbewegung und der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg in der Diözese Würzburg. Hier wirkte er annähernd 14 Jahre mit großem Engagement und Freude im Sinne von Vinzenz Pallotti.

 

Es folgten zwei Pfarrstellen in Stuttgart-Hohenheim und Immenstaad (Bodensee). Dann übernahm er die frei gewordene Stelle als Touristik- und Kurseelsorger in Oberstdorf. Sein Motto hieß: In den Menschen die Sehnsucht wecken für die Botschaft Jesu und seiner Person.

 

Noch einmal stellte er sich einer neuen Herausforderung und übernahm die ihm angebotene Pfarrstelle von St. Markus in Neuaubing. Vom 03.02.2004 bis 31.08.2012 war er hier Gemeindepfarrer. Ab 01.09.2012 war er Mitglied des Seelsorgeteams unseres neugegründeten Pfarrverbands Neuaubing-Westkreuz und dort als Pfarrvikar tätig. Da die Mitglieder des Seelsorgeteams für alle Pfarreien angewiesen sind, war er nun für die Pfarreien St. Konrad, St. Lukas und St. Markus zuständig, aber weiterhin pastoraler Ansprechpartner für unsere Pfarrei St. Markus.

 

Am 18.07.2015 konnte er sein 50-jähriges Priesterjubiläum feiern. Zu diesem Anlass fand am 20.09.2015 in St. Markus ein festlicher Gottesdienst statt, den der zusammen mit Pfarrer Robert Gawdzis, dem Leiter des Pfarrverbands, feierte.

 

Von Anfang an hat er auch den Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. sehr unterstützt. Es war nur folgerichtig, daß er am 14.01.2005 dem Verein beigetreten ist. Anläßlich seines 70. Geburtstags erhielt er am 21.09.2008 aus der Hand des damaligen ersten Vorstands Günter Bauer die Ernennung zum Ehrenmitglied überreicht.

 

Wir waren alle sehr traurig, als wir erfahren mußten, daß Pater Roland Geßwein im August 2016 die Pfarrei und den Pfarrverband verlassen muß. Dies lag nicht in seiner Entscheidung! Vielmehr war der Grund die konsequente Umsetzung starrer Altersgrenzen. Nun ist es ihm erspart geblieben, nochmals in einen neuen Wirkungskreis zu wechseln. Er verstarb am 10.06.2016 nach kurzer, schwerer Krankheit im Krankenhaus.

 

Das Requiem fand am Donnerstag, den 16.06.2016 um 09:30 Uhr in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh (Herrgottsruhstr. 29, 86316 Friedberg) statt. Anschließend war die Beisetzung im Grabfeld der Pallotiner.

 

Selbstverständlich hat ihn Fahnenabordnungen des Maibaum-Vereins, sowie der befreundeten Verein, auf seinem letzten Weg begleitet.

 

Alfred Lehmann

2. Vorstand und Schriftführer
 

01.05.2016

Maibaumaufstellen am 1. Mai 2016

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

 

Film des St. Michaelsbundes

Wir wußten nicht, regnet es wieder (wie letztes Jahr) oder bleibt es trocken?

Trotzdem versammelten sich alle eingeladenen Vereine in der Pretzfelderstraße. Nach dem Anschießen durch die Böllerschützen des Heimat- und Trachtenvereins „D´ Würmtaler Menzing“ setzte sich der Festzug  mit Unterstützung der Würmtaler Blasmusik und des Trommlerchorps Aubing  in Richtung Kirchplatz St. Markus in Bewegung.

Zum ersten Mal ließen wir den Maibaum (um den es ja hauptsächlich geht) vorne im Zug fahren.

Am Kirchplatz angekommen, begrüßte Dietmar Ressel die Fahnenabordnungen und Mandatsträger und bedankte sich auch bei Pater Geßwein, der später den Maibaum segnete - dann rückten die Fahnen ab.

   
   

Viele Neuaubinger und auch viele Politiker (die trotz des schlechten Wetters zu uns gefunden hatten) beobachteten das Aufstellen unseres Baumes durch die Berufsfeuerwehr München. Unsere Schänken machten trotz des unsicheren Wetters relativ gute Umsätze und auch die Würstl und Kaffee und Kuchen fanden ihre Abnehmer.

Nachdem der Baum stand, unterhielt uns unser Patenverein mit verschiedenen Volkstänzen und die Söldner in ihren historischen Gewändern, gaben einige Kampfszenen zum Besten.

Es war ein schöner, erfolgreicher, aber dann doch später wieder verregneter Tag.

Ein Team des Sankt Michaelsbundes filmte unsere Vorbereitungen und begleitete uns durch den 1. Mai. Den Film können Sie hier ansehen!

27.04.2016

Besuch bei Vereinsmitglied Inge Leising (75. Geburtstag)

 

Ende April feierte das langjährige Mitglied Inge Leising, die bereits 1983 dem Maibaumverein beigetreten ist, ihren 75. Geburtstag im Kreise der Familie.

Der 1. Vorstand  Dietmar Ressel (rechts) und der 2. Vorstand Alfred Lehmann (links) besuchten am 27.04.2016 die Jubilarin bei ihrer Geburtstagsfeier in der Aubinger Einkehr, gratulierten ihr persönlich und überreichten ein Geschenk im Namen des Maibaumvereins.

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text am 12.05.2016 in der Aubing-Neuaubinger Zeitung Nr. 19 abgedruckt.

27.04.2016

Rückgabe des Baumes und Rückgabe-Verhandlung

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Die Verhandlungen mit den Allacher Burschen über die Rückgabe unseres Maibaums waren angenehm und wurden erfolgreich abgeschlossen! Wir einigten uns auf 50 Liter Bier und ein Spanferkel - den Kartoffelsalat bringen die Burschen mit. Gefeiert wird gemeinsam - der Termin steht aber noch nicht fest. Gleich am Abend brachten sie dann unseren Baum unversehrt zurück. So muß es sein - ohne Gewalt und regelkonform. Wir freuen uns auf ein nettes Fest zusammen mit den Allacher Burschen.

26.04.2016

Unser Baum wurde gestohlen!!!

 

 

Um ca. 21:45 wurde unser Maibaum gestohlen...

25.04.2016

Umlegen des Maibaums

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

13.04.2016

Festakt 70 Jahre CSU Aubing im MediCare Gesundheitszentrum Freiham

 

 

von linkls: Dieter Kratzsch, Alfred Lehmann, Dr. Theo Weigl, Dietmar Ressel, Hanspeter Hoh

 

04.04.2016

† Hedwig Saur verstorben

 

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied


Hedwig Saur

(* 30.06.1936 - † 04.04.2016)

Mitglied seit 28.09.2001

31.03.2016

Besuch bei Vereinsmitglied Siegfried Rymas (80. Geburtstag)

 

Das langjährige Vereinsmitglied Siegfried Rymas (Mitte), feierte Mitte März seinen 80. Geburtstag im Kreise der Familie. Rymas gehört seit über 30 Jahren  (Eintritt am 1.Mai 1982) unserem Verein an.

1. Vorstand Dietmar Ressel (links) und der neue Wachkoordinator und Maibaummeister Hartmut Krause (rechts) besuchten den Jubilar, gratulierten ihm zum runden Geburtstag und überreichten ihm einen Geschenkkorb. Sie wünschten ihm im Namen des Vereins alles Gute und noch viele gesunde Jahre

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text am 07.04.2016 in der Aubing-Neuaubinger Zeitung Nr. 14 abgedruckt.

 19.03.2016

 Beerdigung Pfarrer Brem

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

   

 12.03.2016

 Besuch bei den königl. bayer. Patrioten

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Am 12.03.2016 besuchte eine Delegation des Maibaum-Vereins die 2. georg-Lohmeier-Gedächtnispriesverleihung der königl. bayerischen Patrioten an Conny Glogger. Die Veranstaltung fand wieder im Hausler-Hof in Hallbergmoos statt. Ein schönes Ambiente, aber leider sehr weit draußen gelegen.

Die symphatische Günzburgerin Conny Glogger, die bei Garmisch aufwuchs, ist vielen aus zahlreichen Fernsehfilmen und Volkstheaterstücken bekannt. Mit ihrem offen gelebten Bekenntnis zur bayerischen und schwäbischen Mundart (ihren Muttersprachen), ist sie auch schon seit vielen Jahren beim Bayerischen Rundfunk in aller Gehör.

Umrahmt wurde der Abend von der "Oberwiesenfelder Blasmusi", und dem Männerchor "Holledauer Dutzend".

 23.01.2016  Besuch bei Vereinsmitglied Wilhelm Simml (80. Geburtstag)
 

Das langjährige Vereinsmitglied Wilhelm Simml (Mitte), feierte Mitte Januar seinen 80. Geburtstag im Kreise der Familie.

Der neue 1. Vorstand  Dietmar Ressel (rechts) und der neue 2. Vorstand Alfred Lehmann (links) besuchten am 23.01.2016 den Jubilar, gratulierten ihm zum runden Geburtstag und überreichten ihm einen Geschenkkorb.

Das Bild wurde mit einem entsprechendem Text am 28.01.2016 in der Aubing-Neuaubinger Zeitung Nr. 4 abgedruckt.

 17.01.2016  50 Jahre Westkreuz
 
 08.01.2016  Jahreshauptversammlung mit Nachwahlen zur Vorstandschaft
 
Die neue Vorstandschaft (von links):
1.Vorstand Dietmar Ressel, 2. Vorstand/Schriftführer Alfred Lehmann, Kassenwart Reinhard Bauer, Wachkoordinator und Maibaummeister Hartmut Krause
Vereinsmitglied Sebastian Kriesel (BA-Vorsitzender und stellv. Vorsitzender des CSU Ortsverbands Aubing) dankte Günter Bauer für sein Lebenswerk (Aufbau und Leitung des Maibaum-Vereins von 1979 bis 2015)

Das Protokoll seht ihr unter folgendem Link:

Download des Protokolls (pdf-Datei)

 

   
 Jahr 2015
2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009

2008

2007

 2006

2005

2004

2003

2002

2001


05.12.2015   Rosa Bauer verstorben

 

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied



Rosa Bauer
 

(* 07.08.1926 - † 05.12.2015)

Mitglied seit 14.07.1991

Urnenbeisetzung fand am 12.01.2016

am Friedhof Aubing statt

 

20.11.2015 Jahrtag des Maibaum-Vereins
 

Wie jedes Jahr im November, ehrte der Maibaum-Verein auch diesmal seine verstorbenen Mitglieder mit einem Kranz am Kreuz vor der Pfarrkirche St. Markus. Die Ehrung nahm der kommissarische 1. Vorstand Günter Bauer unter dem geistlichen Beistand der Vereinskameraden Pater Roland Geßwein, Pfarrer Stefan Menzel und Pfarrer Thomas Tauchert im Beisein der Fahnenabordnungen des Maibaum-Vereins, des Patenvereins G.T.E.V. Almfrieden Aubing und der Dornier Eigenheimer, flankiert von 8 Fackelträgern, vor. Günter Bauer erinnerte in seiner Ansprache an die vielen Verstorbenen mit denen er lange Jahre so eng im Verein zusammengearbeitet hat und stellte klar, daß diese immer in unseren Gedanken weiterleben werden.

 

Sehr schön war auch der vorangegangene Gottesdienst, an dem viele Angehörige der Verstorbenen, Vereinsmitglieder und Gäste teilnahmen. Nach der Predigt von Pfarrer Thomas Tauchert verlas Schrift-und Protokollführer Alfred Lehmann die Namen der 56 Verstorbenen des Vereins, während vier Vereinsmitglieder entsprechend viele Kerzen anzündeten.

 

Nach Gottesdienst und Kranzniederlegung trafen sich dann ca. 80 Vereinsmitglieder und Gäste, sowie Abordnungen der befreundeten Vereine im Clubraum der Pfarrei, musikalisch begleitet von Manfred Rickert. Auch die Vereinskameraden Pfarrer Stefan Menzel und Pfarrer Thomas Tauchert ließen es sich nicht nehmen noch teilzunehmen.

06.11.2015 Hoagartn

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann, Dietmar Ressel

Am 06.11.2015 hatte der Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. wieder zu seinem alljährlichen Hoagartn eingeladen. Die Veranstaltung erfreut sich schon seit Jahren bei Vereinsmitgliedern und geladenen Gästen, sowie bei befreundeten Vereinen großer Beliebtheit.

Nach der Begrüßung übernahmen die Vorstände kurz das Ruder. Günter Bauer, der im Moment kommissarisch die Geschäfte des 1. Vorstands wahrnimmt, wurde zu diesem Anlass von der Vorstandschaft rückwirkend ab 14.07.2015 zum Ehrenvorstand ernannt. Die Vorstände Reinhard Bauer und Alfred Lehmann überreichten einen Geschenkkorb sowie die Ernennungs-Urkunde und Schriftführer Alfred Lehmann hielt eine kurze Laudatio.

Garanten für die gute Stimmung waren die 3 Gruppen Duo Knöpf und Soatn, Kronwinkler Ziach- und Soatn und Hia und Do Musi, sowie die Volkstanzgruppe Tanzmühle-München, die Günter Bauer, der auch durch den Abend führte, eingeladen hatte. Sie trugen mit ihren Liedern und Musikstücken bzw. den Volkstänzen zum großen Erfolg des Abends bei.

Adi Thurner, der „Dorfschreiber von Obermenzing“, brachte dazwischen mit „bayerischen Aphorismen“, Trinksprüchen und köstlichen Witzen die Gäste ein ums andere mal zum Lachen.

Neben vielen Vereinsmitgliedern waren Pater Roland Geßwein SAC, Ehrenmitglied des Maibaum-Vereins sowie Vertreter verschiedener Aubinger- und Neuaubinger Vereine und Stadtteil-Politiker anwesend. Beim Zuhören, Mitsingen und Ratschen konnte man sich mit Brotzeit und Getränken stärken und wie es sich für einen echten Hoagartn gehört, ging im Laufe des Abends der „Hut“ für die Musikanten um - und auch die Vorstandschaft des Maibaum-Vereins ließ es sich nicht nehmen, noch das Lied vom „boarischen Bier“ des Volkssängers Michel Huber (er dichtete auch das Wiener Lied "solang der alte Steffl" um zum Inbegriff eines Münchner Liedes "solang de alte Peter" um) vorzutragen.

Zum Schluss ergriff Bezirksrätin Barbara Kuhn das Wort. Sie dankte Günter Bauer für seine langjährige Tätigkeit als 1. Vorstand und betonte, wie wichtig der Maibaum-Verein für das Stadtviertel sei und dass es unbedingt weitergehen müsse (die Nachwahlen zur Vorstandschaft finden bei der Jahreshauptversammlung am 08.01.2016 statt). Ihrer Meinung schloss sich auch Bezirksrat a.D. Hans Slezak an.

26.09.2015   Thomas Rhibernik verstorben

 

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied



Thomas Hribernik
 

(* 30.07.1940 - † 26.09.2015)

Mitglied seit 09.02.1986

 

Die Aussegnung fand am 02.10.2015

auf dem Ostfriedhof statt

(Bestattung in Kärnten)

10.10.2015 Maibaum winterfest machen und Maibaum-Gutachten
     
06.09.2015 Aubinger Herbstfest - Politischer Frühschoppen mit Minister Markus Söder

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Die CSU München West und Bürgermeister Josef Schmid luden zum traditionellen Politischen Frühschoppen. In diesem Jahr kam der bayrische Finanz- und Heimatminister Markus Söder sowie der bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Ludwig Spänle nach Aubing. Nach der Begrüßung und Einführungsrede durch Bürgermeister Josef Schmid fand Minister Söder deutliche Worte. Er kam im voll besetzten Bierzelt gut an und hatte auch hinterher ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger. Auch einige unserer Vereinsmitglieder sprachen mit ihm und holten sich ein Autogramm ab.

15.07.2015 Gedenkgottesdienst "Bomben auf Neuaubing"

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann,

Wie jedes Jahr, fand auch diesmal wieder ein Gedenkgottesdienst aus Anlaß des Bombenangriffs im 2. Weltkrieg auf Neuaubing statt.

19.06.2015 Rechenschaftsbericht mit Vorstandswahlen

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos: u.a.

Alfred Lehmann

Am Freitag, 19.06.2015 fanden beim Maibaum-Verein im Rahmen des alljährlichen Rechenschaftsberichts die turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft statt.

Günter Bauer, unser 1. Vorstand seit der ersten Vorstandswahl am 01.06.1981, trat aus Altersgründen nicht mehr an; Hartmut Krause hatte das Amt des 2. Vorstands nach Ausscheiden des am 28.06.2013 gewählten 2. Vorstands Walter Pechtl am 03.08.2014 nur von der Mitgliederversammlung im Januar 2015 bis zu den Neuwahlen übernommen und Wachkoordinator Holger Bartschat mußte aus beruflichen Gründen passen. Alle drei standen also nicht mehr zur Verfügung.

Nun hatten sich allerdings keine Kandidaten für die Ämter des 1. und 2. Vorstands gefunden, für das Amt des Wachkoordinators kandidierte Otto Strobel. Bei den übrigen Ämtern blieb alles beim Alten, so daß die momentane Vorstandschaft nur aus drei Personen besteht:

Kassenwart:                         Reinhard Bauer

Schrift-und Protokollführer:     Alfred Lehmann

Wachkoordinator:                  Otto Strobl

Sofort nach Beendigung der Wahl stellte Alfred Lehmann den Antrag, Günter Bauer zum Ehrenmitglied zu ernennen. Wie erwartet, erfolgte die Zustimmung ohne Gegenstimmen.

Daraufhin hielt der Schriftführer eine kurze Laudatio und überreichte Günter Bauer die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied.

Wir sind unserem bisherigen 1. Vorstand Günter Bauer, der selbstverständlich noch zum Ehrenvorstand ernannt wird, sobald sich die neue (Rumpf)Vorstandschaft getroffen und darüber abgestimmt hat, sehr dankbar, daß er sich in dieser prekären Situation bereit erklärt hat, die Geschäfte, sofern möglich, noch bis zur Jahreshauptversammlung im Januar 2016 kommissarisch weiterzuführen.
01.05.2015 Festzug, Fest und Maibaum aufstellen

Bitte Link in neuem Fenster öffnen!

Fotos:

Alfred Lehmann

Unser ca. 27 Meter lange Baum wurde am 1. Mai, der in diesem Jahr total verregnet war, wieder mit Hilfe der Berufsfeuerwehr München aufgestellt. Dies war notwendig geworden, da uns das THW nicht mehr mit der Seilwinde unterstützen kann. Daher kann, wie in den vielen Jahren vorher, der Baum nicht mehr händisch aufgestellt werden.

Der verregnete 1. Mai wirkte sich natürlich deutlich auf die Besucherzahlen aus. Dazu kam, dass auch der Aubinger Maibaum aufgestellt wurde. So werden wir in diesem Jahr vermutlich ein saftiges Defizit haben.

Auf "mymuenchen.de" findet sich ein Bericht, Fotos und ein Film vom Maibaumaufstellen in St. Markus. --> Link

27.04.2015 Wache
 
25.04.2015 Wache
 
25.04.2015 Maibaum umlegen mit Hilfe der Berufsfeuerwehr München
  Umgelegt wurde der Baum am Samstag 25.04.2015 mit Hilfe der Berufsfeuerwehr München. Das THW Aubing übernahm die Absicherung des Transportes zum Grundstück an der Bodenseestr. 320 (hier durften wir unseren Baum lagern, da Freiham nicht mehr zur Verfügung steht).
 
 
 

12.01.2015

Erna Niggl †
 


Wir trauern um unser
Mitglied



Erna Niggl
 

(* 31.07.1931 - † 12.01.2015)

Mitglied seit 27.10.2004

 

Die Beisetzung fand am 03.02.2015

auf dem Aubinger Friedhof statt

09.01.2015 Jahreshauptversammlung
 
Das Protokoll seht ihr unter folgendem Link:

Download des Protokolls (pdf-Datei)

© 2001 - 2015 Maibaum-Verein St. Markus München-Neuaubing e.V. gegründet 1979 | Home |